27.02.2015 09:00

«Wie schütze ich mich am besten, wenn ich zu Hause chemische Produkte nutze?»

 

Bei Renovations- und Reinigungsarbeiten in und ums Haus, sei dies beispielsweise das Ablaugen einer alten Kommode oder des Geräteschuppens, das Streichen des Kinderzimmers oder die gründliche Reinigung des Backofens, kommen chemische Produkte zum Einsatz. Auf was muss bei deren Anwendung besonders geachtet werden?

Besonders gefährdet sind im Umgang mit chemischen Produkten die Haut, die Augen und die Nasenschleimhäute. Während der stechende Geruch oder das Brennen der Haut sofort bemerkt werden, gibt es auch nicht sofortige Wirkungen, wie beispielsweise eine Sensibilisierung, die den Grundstein für eine Allergie legen kann.

Wer sich richtig informiert und die richtigen Schutzmassnahmen trifft, kann Verletzungen vorbeugen und Langzeitschäden verhindern. Welche Schutzmassnahmen anzuwenden sind, können Sie auf der Etikette des jeweiligen Produktes nachlesen. Wer genau schaut und die Hinweise auf der Etikette befolgt, ist gut und ausreichend geschützt.

Ihr Mr. Safety

 

Kolumne Mr. Safety hier downloaden!

 


Tipps: So können Sie sich schützen

  • Beachten Sie die Gefahrensymbole und lesen Sie auf der Etikette die Sicherheits- und Gebrauchshinweise.
  • Tragen Sie Schutzhandschuhe, wenn Sie z.B. den Backofen reinigen oder Ablaugarbeiten verrichten.
  • Tragen Sie eine Schutzbrille bei Arbeiten mit ätzenden Produkten wie Backofenreiniger oder bei Ablaugarbeiten.
  • Tragen Sie lange Kleidung und geschlossene Schuhe, wenn Sie z.B. Maler- oder Ablaugarbeiten verrichten.
  • Lüften Sie immer gut und ausreichend, wenn Sie mit giftigen chemischen Produkten im Haus arbeiten. Lösemittelhaltige Produkte oder Imprägniersprays dürfen nur im Freien oder in gut durchlüfteten Räumen angewendet werden.

 

Fragen? Anregungen? Hinweise?

Weitere Informationen zum verantwortungsvollen Umgang mit chemischen Produkten im Alltag unter www.cheminfo.ch.